Geschäftsbedingungen

about Schnauze

Am Training können nur Hunde teilnehmen, deren Schutzimpfungen aktuell gültig ist. (Tollwut gemäß Tollwutverordnung, Parvovirose, Staupe, Hepatitis, Leptospirose und möglichst auch Zwingerhusten).

Es gilt als vereinbart, dass about Schnauze, grundsätzlich keine Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden durch teilnehmende Hunde übernimmt und somit weder vom Hundehalter noch von Dritten in Anspruch genommen werden kann. Die Teilnahme oder der Besuch der Trainings-, Spiel- und Beratungsstunden sowie aller weiteren Veranstaltungen der Hundeschule erfolgt grundsätzlich auf eigenes Risiko. 

Der Hund sollte beim Unterricht ein gut sitzendes Brustgeschirr tragen. Hilfsmittel und Trainingsmethoden, die dem Hund Schmerzen bereiten oder ihn verängstigen sind grundsätzlich nicht zugelassen. Personen, die sich nicht an unsere Trainingsphilosophie halten möchten, bzw. nicht nach tierschutzgerechten, gewaltfreien Methoden arbeiten, behalten wir uns vor, vom Training auszuschließen.

 

Vor dem ersten Training ist immer ein Vorgespräch erforderlich. Dieses Vorgespräch fließt in die Berechnung mit ein. Die Summe ist am Ende des Termins in Bar zu bezahlen. 
 

Eine Absage oder Verschiebung eines vereinbarten Einzeltermins muss mindestens 24 Stunden vorher durch den Hundehalter erfolgen. Erfolgt dies nicht oder später, wird die volle Unterrichtsstunde berechnet. 

about Schnauze, Theresa Günther behält sich vor, in dringenden Fällen Unterrichtsstunden abzusagen.

Dieser Unterricht kann nach Vereinbarung nachgeholt werden. Eventuell kann es erforderlich sein, dass der Unterricht nach eigenem Ermessen kurzfristig abgebrochen wird. Dies kann der Fall sein, wenn der psychische oder physische Zustand des Hundes ein sinnvolles Lernen und Arbeiten erschwert bzw. nicht zulässt.

Sollten einzelne Klauseln der Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein, so bleiben die übrigen Punkte hiervon unberührt. 

© Theresa Günther Erfassung 01.Juni 2022